Aknebehandlung mit IPL


Entzündete Pickel entstehen durch Bakterien, die sich von Talg (Hautfett) ernähren.Durch eine übermäßige Talgproduktion, gekoppelt mit einer Verhornungsstörung, verstopfen bei Akne die Talgdrüsenöffnungen und es entstehen die sog. Mitesser.

Während des Abbaus des Hautfetts entstehen Abfallprodukte und Fettsäuren, welche die Talgdrüse reizen und dadurch entzünden. Diese können sich durch Bakterien entzünden, es bilden sich "Pickel". Man unterscheidet zwischen der leichten, oberflächlichen Akne und der schwereren, tiefen Akne mit tief unter der Haut liegenden entzündeten Knoten.

Die tiefe Akne führt oft zu Narbenbildung, während die oberflächliche Akne nur durch falsche Behandlung zu Narben führt. Sehr oft entsteht die Akne während der Pubertät und heilt danach auch ohne Behandlung wieder ab.

Es gibt jedoch auch die Erwachsnen, die unter Akne leiden. Betroffen sind meist Gesicht, Brust, Rücken und Schultern, manchmal auch nur einzelne dieser Bereiche. Häufige Ursachen sind:

●    Hormonumstellung während der Pubertät, manchmal auch während der             Periode oder während der Schwangerschaft,

●    bakterielle Infektion der Mitesser,

●    ungeeignete, zu stark fetthaltige, komedogene Kosmetik (Kosmetik, die die 
     ntstehung von Mitessern begünstigt),
●    bestimmte Arzneimittel oder Chemikalien (z.B. Chlor).
●    Auch die Ernährung.
     Bei einer Aknebehandlung mittels IPL verwendet man einen blauen 
     Wellenlängenbereich (Filterspektrum: 420 - 1200nm).
●    ca. drei bis vier Behandlungen im Abstand von ca. vier Wochen sollten  ausreichen.